Muskelschmerzen

Muskelschmerzen oder Myalgien können durch ungewohnte oder zu lange Überforderungen entstehen.

Im einfachen Fall ist es nur ein Muskelkater. Dabei entstehen oft kleine Mikrofaserrisse in den Muskelfasern. Dies ist ein sehr schmerzhafter Zustand. Es dauert einige Tage, bis diese Mikrofaserrisse geheilt sind. Und dazu darf der Muskel während dieser Heilungsphase nicht überlastet werden, weil sonst die Risse wieder aufreissen und Narben entstehen.

Wenn die Überlastung länger andauert, entsteht statt Heilung eine chronische Entzündung. Der Stoffwechsel des Muskels und des umgebenden Bindegewebes wird stark gestört.

Um die Muskelschmerzen zu heilen, sollte zuerst die Überlastung vermieden werden. Um die Entzündung abzubauen, muss das Gewebe in Bewegung kommen (ohne Belastung). Kühlung kann helfen. Aber vor allem muss das umgebende Bindegewebe gelöst werden, damit der Stoffwechsel funktioniert. So können genügend Aufbaustoffe zur Entzündung gelangen und Abfallstoffe abtransportiert werden.

Dabei helfen vor allem Behandlungen, die die Muskeln der Umgebung entspannen und das Bindegewebe mobilisieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.